Ort

Sparkassenakademie Baden-Württemberg
Pariser Platz, Stuttgart, Deutschland

Datum

27. Februar 2019

Uhrzeit

10:00 - 15:00

Preis

kostenfrei

Digitale Transformation – der Wandel beginnt im Kopf

2. Digitalisierungssymposium des Baden-Württembergischen Handwerkstages

Handwerksbetriebe und -organisationen haben erkannt, dass an der Digitalisierung kein Weg vorbeiführt. Die Vielschichtigkeit der Digitalisierung ist jedoch für viele nicht auf den ersten Blick erkennbar. Denn sie ist mehr als die Einführung einer modernen Softwarelösung: Sie hat auch weitreichende Auswirkungen auf die Organisationsstruktur, verändert die Zusammenarbeit und rüttelt am altbewährten Geschäftsmodell.

Nur wenn Digitalisierung und Kulturwandel Hand in Hand gehen, können Handwerksbetriebe künftig erfolgreich im digitalen Zeitalter agieren. Eine digitalisierungs- und innovationsfördernde Unternehmenskultur entscheidet am Markt mit, welche Betriebe auch in Zukunft bestehen und welche auf der Strecke bleiben.

Was genau macht eine digitale Unternehmenskultur aus? Wie verändert sich durch die Digitalisierung die Arbeitswelt? Und wie wirken sich digitale Plattformen und zunehmend branchenfremde Bewerber auf den Wettbewerb im Handwerk aus?

Diese Fragestellungen und viele weitere Aspekte möchten wir bei unserem 2. Digitalisierungssymposium am 27. Februar 2019 mit Politikern, Praktikern und Experten unter dem Titel „Digitale Transformation – der Wandel beginnt im Kopf“ diskutieren.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum ist durch Daniel Duwe, Leiter des Themenfelds Smart Mobility, in Forum II vertreten. Außerdem werden weitere Vertreter des Kompetenzzentrums an einem Infostand im Foyer präsent sein.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Programm:

Ab 09.30 Uhr
Ankommen bei einem Kaffee

10.00 Uhr
Begrüßung
Hauptgeschäftsführer Oskar Vogel

10.10 Uhr

Keynote „Erfolgreich digitalisieren – mehr Kopfsache als Technologie“
Prof. Dr. Klemens Skibicki Professor für Economics, Marketing und Marktforschung an der Cologne Business School (und Kernmitglied des Beirates „Junge digitale Wirtschaft“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie)

11.00 Uhr
Kurzvorstellung der drei Fachforen

11.15 Uhr
Parallele Fachforen

FORUM I:
Belebt Konkurrenz das Geschäft?
Wie Digitalisierung Geschäftsmodelle verändert und Branchengrenzen verschwimmen lässt 


Referenten:

Prof. Dr. Heiner Lasi, Leiter des Ferdinand-Steinbeis-Institut der Steinbeis Stiftung
Sophie Sallaberger, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ludwig-Fröhler-Institut für Handwerkswissenschaften

FORUM II:
Mobil, vernetzt und intelligent?
Wie das Handwerk im digitalen Zeitalter Schlüsselpartner der Mobilität bleibt

Referenten:

Daniel Duwe, Leiter des Themenfelds Smart Mobility, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart
Thomas Bürkle,  Gesellschafter und Technischer Geschäftsführer der Bürkle + Schöck KG

FORUM III:
Schöne neue Arbeitswelt?
Wie sich Arbeit, Führung und Qualifikation in der digitalen Welt verändern

Referenten:
Welf Schröter, Leiter des Forums Soziale Technikgestaltung beim DGB Baden-Württemberg
Juliane Petrich, Leiterin Bildung, Bitkom e.V.

12.30 Uhr
Mittagspause

13.30 Uhr
Begrüßung
Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold

13.40 Uhr
Impulsvortrag
Thomas Strobl, stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration des Landes Baden-Württemberg

Anschließend Podiumsdiskussion
Digitale Transformation – der Wandel beginnt im Kopf

u.a. mit Thomas Strobl, stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration des Landes Baden-Württemberg

Schlusswort
Hauptgeschäftsführer Oskar Vogel

15.00 Uhr
Get-together

Moderation:
Anja Lange

Anfahrtsbeschreibung:

http://www.sv-bw.de/metanavigation/anfahrt/Anfahrt_Akademie_Stuttgart/index.htm

X
No Comments

Post A Comment