© vege / Fotolia.com

Kontakt

Yvonne Ritter
Phone
+49 711 22801 14
E-Mail
yvonne.ritter@vdma.org
KOSTENFREI ANMELDEN

Mehr Informationen

Mehr lesen

Datum

17. Juni 2020
Abgelaufene Events

Uhrzeit

10:00 - 11:00

Web-Erfahrungsaustausch: Unternehmensübergreifende Zusammenarbeit in der Fertigung

Klassische Wertschöpfungsstrukturen werden im Zuge der Digitalisierung maßgeblich verändert. Über neue Plattformen können Daten, Produkte und Services angeboten werden, aber auch physische Produkte wandeln sich zunehmend zu hybriden Produkt-Service-Systemen. Dadurch lösen sich Branchengrenzen und klassische Wettbewerbsstrukturen auf und bieten besonders für KMU neue Möglichkeiten der Wertschöpfung.

Doch wie können KMU diese Möglichkeiten erkennen und für sich nutzen? Wie kann Innovation bei einer interdisziplinären Zusammenarbeit mit möglichst geringem Risiko entstehen und getestet werden? Und wie lässt sich die eigene Wertschöpfung in neuen Marktsegmenten steigern?

In unserem Web-Erfa erfahren Sie in einem Impulsvortrag alles zu den Grundlagen einer branchenübergreifenden Zusammenarbeit. Darüber hinaus wird Ihnen die Thematik anhand eines Beispiels aus dem Maschinenbau, im Bereich Kühlschmiermittel, praxisnah erläutert.

Lassen Sie sich von praktischen Lösungen inspirieren, die zu Ihrem Unternehmen passen.

Zur Anmeldung der Veranstaltung geht’s hier.

Agenda

Mittwoch, 17.06.2020

-
Begrüßung der Teilnehmer und interaktive Vorstellungsrunde
Alexandra Keller, Ferdinand-Steinbeis-Institut und Florian Klein, VDMA Baden-Württemberg
-
Vorstellung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Stuttgart und Bestandsaufnahme der Teilnehmer
Florian Klein, VDMA Baden-Württemberg
-
Impulsvortrag: Grundlagen der branchenübergreifenden Zusammenarbeit
Alexandra Keller, Ferdinand-Steinbeis-Institut
-
Beispiel aus dem Maschinenbau – Kühlschmiermittel
Peter Wittmann, Ferdinand-Steinbeis-Institut
-
Fragen und Antworten
alle Teilnehmer