Home Produktion Remote Service

Remote Service

Remote Service ermöglicht dem Maschinenhersteller die Maschine aus der Ferne zu diagnostizieren, zu warten und auch zu reparieren. Dabei werden Parameter neu gesetzt, Einstellungen geändert oder neue Softwarestände übertragen. Das generiert sehr kurze Reaktionszeiten und sichert die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen. Gerade in Zeiten von Corona und Personalengpässen wird verstärkt auf diese Technologie zurückgegriffen. Dabei spielt die IT-Sicherheit eine wichtige Rolle. Es könnte Schadsoftware eingeschleppt oder wichtige Produktionsdaten abgezogen werden. Maschinenstillstände und Produktionsausfälle könnten die Folge sein.

Wir freuen uns daher sehr, Ihnen zu diesem Themenaspekt weitere neue Impulse geben zu können und sind vor allem sehr gespannt auf Ihre persönlichen Erfahrungen, Gedanken sowie Fragen in der abschließenden und offenen Diskussion.


Agenda

15.12.2021

1.
Begrüßung, virtuelle Vorstellungsrunde, Stimmungsbild via Mentimeter
Isme Brandt (ProduktionNRW), Florian Klein (VDMA Baden-Württemberg), Jochen Eichert (VDMA Baden-Württemberg)
2.
Kurzüberblick Remote Service und Vorstellung "Sichere Fernwartung - ein neues VDMA-Papier"
Thomas Riegler (VDMA Fachverband Software und Digitalisierung)
3.
ZOLVE - Remote-Service Plattform der ZAHORANSKY AG
Moritz Seger (Projektleiter Digital Transformation Management, ZAHORANSKY AG)
4.
Flender Remote Expert - das digitale, ergänzende Pendant zum konventionellen Field Service
David Ciccioli (Produktmanager digital, Flender GmbH)
5.
Erfahrungsaustausch und Diskussion
Alle Teilnehmenden

Datum

15. Dezember 2021

Uhrzeit

10:00 - 11:30

Kontakt

Florian Klein
Telefon
+49 711 22801 18
E-Mail
florian.klein@vdma.org
Virtuelle Konferenz

Ort

Virtuelle Konferenz
Die Login-Daten werden bei Anmeldung bekanntgegeben
Kategorie