Home Geschäftsmodelle Online-Seminare Von den ‚Dingen‘ im Internet of Things – Die Zukunft des Maschinenbaus

Von den ‚Dingen‘ im Internet of Things – Die Zukunft des Maschinenbaus

Die weltweiten Megatrends Digitalisierung und Nachhaltigkeit konfrontieren die deutsche Industrie speziell in Baden-Württemberg mit einem dramatischen Strukturwandel. Vor allem durch das Internet of Things entsteht der Eindruck, dass Wertschöpfung in erster Linie durch Software entsteht, und es stellt sich die Frage, inwieweit Ingenieure der klassischen Disziplinen Maschinenbau, Elektrotechnik, Mechatronik in Zukunft noch benötigt werden. Der Vortrag zeigt beispielhaft an einigen Alltagsprodukten und der Robotik, wie Maschinenbau und Internet zusammenwachsen und damit auch jenseits der Software zukunftssichere Betätigungsfelder für Ingenieurinnen und Ingenieure entstehen.

Der Maschinenbau-Ingenieur Dr.-Ing. Andreas Wolf ist Mitglied im Vorstand des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer) Baden-Württemberg. Er ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Firma robomotion GmbH in Leinfelden-Echterdingen, die im Schwerpunkt Roboter und Anlagen für die Verpackungstechnik und Logistik entwickelt und baut. Dr. Wolf ist Mitglied im Beirat von HEED, dem Institute for Human Engineering & Empathic Design an der Hochschule Pforzheim.

Mit Blick auf die leider nach wie vor hohe Inzidenz findet die Veranstaltung abermals ausschließlich digital statt und kann auf dem Youtube-Kanal des Studium Generale ab 19 Uhr live verfolgt oder auch in den kommenden vier Wochen noch angesehen werden. Eine Anmeldung ist nicht nötig.


Das Event ist beendet

Datum

19. Mai 2021

Uhrzeit

19:00

Kontakt

Jeanne Lutz
Telefon
+49 7231 28 6014
E-Mail
pressestelle@hs-pforzheim.de
Virtuelle Konferenz

Ort

Virtuelle Konferenz
Die Login-Daten werden bei Anmeldung bekanntgegeben

Sprecher*innen