Künstliche Intelligenz ist in aller Munde – auch in der Produktion. Entscheidender Erfolgsfaktor in solchen Projekten ist neben der Vernetzung auch die strukturierte Verarbeitung der Daten. Innovative Technologien wie KI erfordern dabei allerdings auch moderne Methoden in der Entwicklung und Implementierung.

Am 25.05.2021 wurde dieser beschriebene Themenaspekt in einer Veranstaltung vom VDMA Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart und der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg ausführlich besprochen.

In Bezug zu dieser ERFA-Veranstaltung wurde, vor den externen Fachbeiträgen, ein Stimmungsbild zum genannten Schwerpunktthema aus dem Teilnehmerkreis erzeugt. An dieser Live-Umfrage gaben zwei Drittel aller Befragten an, dass der Einsatz von KI-Lösungen in Planung bzw. in der Entwicklung und im konkreten Einsatz ist. Die restlichen Teilnehmenden stuften das Thema als relevant ein, aber haben bislang keine konkreten Planungen diesbezüglich in der Mache.

Die Veranstaltung bot zunächst einen grundlegenden Einstieg in das Thema der selbst lernenden Systeme, was häufig als „Künstliche Intelligenz“ bezeichnet wird. Welche Voraussetzungen gerade in der Produktion nötig sind und wie diese geschaffen werden, wurde anhand eines Praxisbeispiels der EMAG GmbH illustriert. Somit wurde den Teilnehmenden ein erfolgreicher Weg aufgezeigt, hin zu digitalen Mehrwertdiensten für Kunden. Abschließend wurden Einblicke in erfolgreich umgesetzte Projekte bei EMAG-Kunden anschaulich aufbereitet.

Insgesamt war es mit über 40 Teilnehmenden eine gelungene Veranstaltung, in der theoretische Kenntnisse und Grundlagen mit konkreten Anwendungsfällen näher beschrieben wurden. Den Teilnehmern bot sich während der gesamten Veranstaltung die Möglichkeit direkt mit den drei Referenten in einen Austausch zu gehen und so wertvolle Erfahrungen und Anregungen für eigene Projekte zu sammeln und zu erörtern.

Haben Sie die Veranstaltung verpasst?

Hier finden Sie einen Überblick über kommende Veranstaltungen aus dem Themenfeld Produktion und hier aus dem Themenfeld Künstliche Intelligenz.

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Industrie schreitet immer weiter voran. Aber wie funktioniert künstliche Intelligenz überhaupt? Wie können die dafür notwendigen Daten generiert werden? Wie kann Künstliche Intelligenz in kleinen und mittelständischen Unternehmen angewendet werden? Am 25.09. haben sich mehr als 40 Teilnehmer aus KMU das Thema Künstliche Intelligenz von den KI-Trainern der drei Mittelstand Kompetenzzentren Stuttgart, Textil Vernetzt und Usability näherbringen lassen.

In verschiedenen Vorträgen wurden technische Grundlagen erklärt, der Einsatz und die Grenzen von KI ausdiskutiert und bereits durchgeführte Umsetzungsprojekte in KMU beleuchtet. Das Programm wurde von praktischen Übungen in drei Workshops vervollständigt.

Aufgrund der derzeitigen Situation musste die Veranstaltung komplett virtuell durchgeführt werden. Trotzdem kamen lebendige Diskussionen auf und es wurden viele Ideen für neue KI-Anwendungen in der Industrie generiert.

Save the date!

Die KI-Trainer des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Stuttgart freuen sich daher auf eine Wiederholung des „intelligenten KMUs“ im am 23. März 2021.