Gelungener Start der Web-Reihe „Frühschicht in der Zukunft“

 

IT-Sicherheit war am 2. Juli Thema der Onlineveranstaltung „Frühschicht in der Zukunft“ des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart. Rund 15 Teilnehmende informierten sich über die Lebens- und Arbeitswelt der Zukunft und richteten ihren Fokus auf die zunehmende Bedrohung für kleine und mittlere Unternehmen durch Cyberkriminalität.

Bevor der Fokus auf IT-Sicherheit gelegt wurde, tauchten die Teilnehmenden der Online-Veranstaltung virtuell in das House of Living Labs des FZI Forschungszentrum Informatik ein. Mittels Animationen und Videosequenzen leitete Ta nja Zylowski einen virtuellen Rundgang durch die verschiedenen Reallabore und gab dabei einen Einblick in aktuelle Forschungsprojekte. Dass die zukünftige Lebens- und Arbeitswelt gerade von kleinen und mittleren Unternehmen bewusst gestaltet werden muss, zeigte anschließend Dirk Achenbach, Leiter des Kompetenzzentrums IT-Sicherheit am FZI Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe, in seinem Impulsvortrag zu IT-Sicherheit.

Cyberkriminalität ist ein Wachstumsmarkt

„Cyberkriminalität ist wirtschaftlich lukrativ. Das heißt, es findet eine zunehmende Professionalisierung statt, der sich kleine und mittlere Unternehmen ausgesetzt sehen“, so Achenbach. IT-Sicherheit ist daher eine kritische Variable für den zukünftigen Erfolg eines Unternehmens. Daher gilt es sieben Grundprinzipen zu beachten.

   Der Faktor Mensch muss berücksichtigt werden

   IT-Sicherheit ist komplex

   IT-Sicherheit ist Risikomanagement

   IT-Sicherheit muss von Anfang an mitgedacht werden

   Updates müssen immer gemacht werden

   Backups müssen immer gemacht werden

   Sichere Passwörter sind unerlässlich

Nach dem Impulsvortrag stellte Matthias Börsing verschiedene Demonstratoren des Living Lab smartSecurity vor, die diese Grundprinzipien noch einmal ganz praktisch veranschaulichten.

Zwei weitere Veranstaltungen „Frühschicht in der Zukunft“ mit Fokus auf Produktion und Gesundheitswesen

Besonders das produzierende Gewerbe als wichtigste Branche der baden-württembergischen Wirtschaft und das Gesundheitswesen mit vielen personenbezogenen Daten werden in Zukunft stärker in IT-Sicherheit investieren müssen. In welche Richtung diese beiden Wirtschaftszweige sich entwickeln werden, erfahren Sie in den kommenden zwei Frühschichten.